• +49-35204-78870
  • Mo-Fr 09:30-18:00 Uhr

Impressum
Angaben gemäß § 5 TMG

LTI music Veranstaltungslogistik GmbH
Zschoner Ring 2
01723 Wilsdruff OT Kesselsdorf

Handelsregister: HRB 28302
Registergericht: Amtsgericht Dresden

Vertreten durch den Geschäftsführer:
Christian Schroeter


Kontakt

Telefon: 035204-7887-0
Telefax: 035204-7887-29
E-Mail: office(at)lti-music.com

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE268033768

Bildrechte: Axel Müller, K.Aubrecht, LTI music

 


Streitschlichtung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr.
Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.
Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.
Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quelle: eRecht24

Quelle: eRecht24

Datenschutzinformation

Zum sorgsamen Schutz Ihrer Privatsphäre und zur umfassenden Vertraulichkeit im Umgang mit Ihren Daten einige Hinweise:

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortliche Stelle ist die LTI music Veranstaltungslogistik GmbH 01723 Kesselsdorf (Kontaktdaten im Impressum).

Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Vorrangig werden personenbezogene Daten verarbeitet, die im Rahmen der Kontaktaufnahme bzw. der Geschäftsbeziehung direkt bei Ihnen erhoben werden. Zudem werden personenbezogene Daten verarbeitet, die – soweit dies für die Leistungserbringung erforderlich ist – von Kunden, Unternehmen oder von sonstigen Dritten zulässigerweise übermittelt wurden. Weiterhin werden personenbezogene Daten, die aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. öffentlichen Verzeichnissen und Registern, Presse, Medien) stammen, im Rahmen des rechtlich zulässigen verarbeitet. Relevante personenbezogene Daten sind Personalien (Name, Adresse und andere Kontaktdaten, Geburtstag und -ort) und Authentifikationsdaten (z. B. Unterschrift). Darüber hinaus können dies auch Auftragsdaten, Daten aus der Erfüllung von vertraglichen Verpflichtungen (z. B. Ansprechpartner und gesetzliche Vertreter von Kunden, Umsatzdaten, Handels- und Geschäftsbriefe, Gutachten etc.), Werbe- und Vertriebsdaten, Vertrags- und Dokumentationsdaten, Zahlungsverkehrsdaten (Kontonummer, Bankverbindung), Kommunikationsdaten (Telefonnummer, E-Mail-Adresse etc.) sowie andere mit den genannten Kategorien vergleichbare Daten sein.

Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Die personenbezogenen Daten werden im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) auf folgenden rechtlichen Grundlagen bzw. zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  1. a) Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO)

Die Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 4 Nr. 2 DS-GVO) erfolgt zur Erbringung von Dienstleistungen, zur Durchführung von Aufträgen im Rahmen des Interimsmanagements sowie aller mit dem Betrieb und der Verwaltung eines Veranstaltungsbetriebes erforderlichen Tätigkeiten.

Die Zwecke der Datenverarbeitung dienen in erster Linie zur Durchführung von konkreten Dienstleistungen und damit zur Erfüllung der vertraglich vereinbarten Pflichten bzw. zur Anbahnung und Durchführung solcher Verträge.

  1. b) Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO)

Soweit erforderlich, werden Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen verarbeitet. Dies ist insbesondere bei den folgenden Fallgruppen gegeben:

- Werbung, soweit sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben;

- Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;

- Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs;

- Verhinderung und Aufklärung von Straftaten;

- Maßnahmen zur Sicherstellung des Hausrechts;

- Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten.

c) Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1a DS-GVO)

Soweit Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Weitergabe von Daten an Dritte) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

d) Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. e) DS-GVO)

Zudem unterliegen wir diversen rechtlichen Verpflichtungen. Die Verarbeitung kann in diesem Zusammenhang zur Erfüllung von gesetzlichen Anforderungen (z. B. Handelsrecht, Steuergesetze, etc.) vorgenommen werden und geschieht ausschließlich auf Grundlage dieser Vorschriften.

Wer bekommt meine Daten?

Im Hinblick auf die Datenweitergabe ist zu beachten, dass Ihre Daten nur weitergeben werden, wenn gesetzliche Bestimmungen dies erlauben oder gebieten, Sie eingewilligt haben oder wir zur Übermittlung bzw. Weitergabe befugt sind. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z. B. sein:

  • Öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Finanzamt, Aufsichtsbehörden, Gerichte etc.) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung bzw. zur Auftragsdurchführung.
  • Unternehmen bzw. Rechtsanwaltskanzleien, an die zur Durchführung der Geschäftsbeziehung bzw. zur Auftragserfüllung personenbezogene Daten übermittelt werden.
  • Von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DS-GVO) oder Dienstleister. Dies sind Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Druckdienstleistungen, Telekommunikation, Inkasso, Beratung und Consulting sowie Vertrieb und Marketing und Anschriftenermittlung.

Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie eine Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben.

Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Soweit erforderlich, werden personenbezogene Daten verarbeitet und solange gespeichert, wie dies für die Kundenbeziehung bzw. für die Durchführung von Dienstleistungen bzw. zur Zweckerreichung erforderlich ist.

Darüber hinaus gelten verschiedene Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.

Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach Handels- und Steuerrecht in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums – EWR) findet nur statt, soweit dies zur Ausführung Ihrer Aufträge erforderlich, gesetzlich vorgeschrieben ist oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben. Über Einzelheiten werden wir Sie, sofern gesetzlich vorgegeben, gesondert informieren.

Welche Datenschutzrechte habe ich?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DS-GVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i. V. m. § 19 BDSG).

Besteht für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen der Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind.

Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DS-GVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

Inwieweit werden meine Daten für die Profilbildung (Scoring) genutzt?

Ihre Daten werden weder für Profiling noch Scoring verwendet.

Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 lit. e) DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Absatz 1 lit. f) der Datenschutz-Grundverordnung (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeitet, es sei denn, es bestehen zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.


Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung von Daten für Zwecke der Direktwerbung

In Einzelfällen werden Ihre personenbezogenen Daten zur Direktwerbung verarbeitet. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

LTI music Veranstaltungslogistik GmbH
Datenschutzbeauftragter
Sachsenallee 28
01723 Kesselsdorf

datenschutz(at)lti-music.com


Weiterführende Informationen:

LTI-Newsletter
An Ihre E-Mail-Adresse, die Sie uns zur Verfügung stellen, wird der LTI music-Newsletter versandt. Über unseren Newsletter werden Sie regelmäßig über Neuigkeiten, Sonderangebote oder sonstige Aktionen informiert.

Ihre im Zusammenhang mit dem Newsletter erhobenen Daten verwenden wir ausschließlich zum Zwecke der Erbringung der Newsletter-Dienste. Eine Weitergabe Ihrer Daten findet nur an Dienstleister statt, die uns bei der Erbringung der Newsletter-Dienste unterstützen (Software-Bereitsteller & Service-Agenturen zur Verteilung des Newsletters).

Wenn Sie sich einverstanden erklärt haben, lassen wir Ihnen auf Basis Ihrer bisher gemachten Angaben auch Informationen zukommen, die auf Ihre persönlichen Interessen zugeschnitten sind.

Sie können den Newsletter jederzeit über den Abmelde-Link im Newsletter oder über unser Abmelde-Formular im Onlineshop unter „Newsletter“ abbestellen.

Zum Zweck der bedarfsgerechten Gestaltung unserer Newsletter erstellen wir unter Verwendung von Nutzungsdaten pseudonymisierte Nutzungsprofile. Die Nutzungsprofile werden nicht mit Ihren personenbezogenen Daten zusammengeführt. Wir nutzen hierfür vorhandene Informationen, wie beispielsweise Empfangs-und Lesebestätigungen von E-Mails, geklickte Links im Newsletter, Datum und Zeit Ihres Besuchs auf unserer Homepage oder Dienstleistungen, die Sie sich angeschaut haben oder nach denen Sie gesucht haben. Durch die Analyse und Auswertung dieser Informationen ist es uns möglich, unser Angebot zu verbessern sowie Ihnen dadurch individuelle Werbung zuzusenden, d. h. Newsletter, die Ihnen Leistungen empfehlen, die Sie auch tatsächlich interessieren könnten und die Ihren Interessensgebieten entsprechen.

Sie sind berechtigt, dieser Art der Verwendung Ihrer Nutzungsdaten zu widersprechen. Melden Sie sich hierzu einfach über die oben genannten Möglichkeiten zum Newsletter ab.


Setzt LTI music Cookies ein?
Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, speichern wir die Webseite, von der aus Sie uns besuchen, die Webseiten, die Sie bei uns besuchen sowie das Datum und die Dauer des Besuches.

LTI music verwendet Cookies, um Präferenzen der Besucher verfolgen und die Webseiten entsprechend optimal gestalten zu können. Zusätzlich speichern unsere Webserver bei einem Kontakt bei uns die IP-Adresse Ihres Internet Service Providers.

Darüber hinaus werden personenbezogene Daten nur dann gespeichert, wenn Sie diese im Rahmen einer Registrierung oder zur Durchführung eines Vertrages angeben.


Nutzung von Google Analytics
Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Google Analytics verwendet sog. "Cookies". Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de



Verwendung von Remarketing
Diese Website verwendet die Remarketing-Funktion der Google Inc. („Google“). Diese Funktion dient dazu, Ihnen im Rahmen des Google-Werbenetzwerks interessenbezogene Werbeanzeigen zu präsentieren und das Angebot für Sie interessanter zu gestalten. Der Browser des Websitebesuchers speichert sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die es ermöglichen, Sie wiederzuerkennen, wenn Sie Websites aufrufen, die dem Werbenetzwerk von Google angehören. Auf diesen Seiten können Ihnen dann Werbeanzeigen präsentiert werden, die sich auf Inhalte beziehen, die Sie zuvor auf Websites aufgerufen haben, die die Remarketing-Funktion von Google verwenden. Nach eigenen Angaben erhebt Google bei diesem Vorgang keine personenbezogenen Daten. Durch die Nutzung dieser Website willigen Sie ein, dass Nutzungsdaten mit Hilfe von Cookies von Ihnen erhoben, gespeichert und genutzt werden dürfen. Sollten Sie die Funktion Remarketing von Google dennoch nicht wünschen, können Sie diese grundsätzlich deaktivieren, indem Sie die entsprechenden Einstellungen unter https://www.google.com/settings/ads vornehmen. Alternativ können Sie den Einsatz von Cookies für interessenbezogene Werbung über die Werbenetzwerkinitiative deaktivieren, indem Sie den Anweisungen unter https://www.networkadvertising.org/managing/opt_out.asp folgen.

Externe Links auf unseren Webseiten
Zu Ihrer optimalen Information finden Sie auf unseren Webseiten Links, die auf Seiten Dritter verweisen. Soweit solche Links nicht offensichtlich erkennbar sind, weisen wir Sie darauf hin, dass es sich um einen externen Link handelt. LTI music hat keinerlei Einfluss auf den Inhalt und die Gestaltung von Seiten anderer Anbieter. Unsere Datenschutzerklärung gilt dort nicht.

Kontakt Datenschutz
Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Datenschutz haben, können Sie Auskünfte, Widersprüche, Berichtigungs- und Löschungswünsche zu Ihren Daten und gerne auch Anregungen jederzeit per E-Mail: datenschutz(at)lti-music.com.

AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) der LTI-music Veranstaltungslogistik GmbH (LTI-music)

 

 

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragsgegenstand und Geltungsbereich

Nachfolgende Verkaufs-, Vermiet- sowie Zahlungsbedingungen sind die alleinige Grundlage sämtlicher Vertragsverhältnisse und damit in Zusammenhang stehender Rechtsgeschäfte zwischen LTI-music, Christian Schroeter, Zschoner Ring 2, 01723 Kesselsdorf bei Dresden (nachfolgend mit FI bezeichnet) und ihren Vertragspartnern, welche bei Auftragserteilung als angenommen gelten. Etwaige Allgemeine Geschäftsbedingungen des Mieters / Käufers wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Sämtliche von unseren Bedingungen und dem sonstigen, schriftlichen Vertragsinhalt abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform, mündliche Abreden sind unwirksam.

2. Angebot und Vertragsabschluss

Unsere Angebote sind grundsätzlich freibleibend und unverbindlich. Falls nicht anders angeboten, ausschließlich Fracht, Porto, Versicherung und sonstiger Versandkosten ab Lager Kesselsdorf. Die Auftragserteilung des Kunden und die Auftragsbestätigung von FI bedürfen zur Rechtswirksamkeit der schriftlichen, fernschriftlichen (Telefax) oder elektronischen (E-Mail) Form.

3. Mietzeit

Die Mietzeit beginnt mit dem Tag der Abholung/Anlieferung und endet mit dem Tag der Rücknahme. Ein Tagesmietpreis bezieht sich auf eine Mietdauer von 24 Stunden.

Der Gefahrenübergang tritt ein bei Übergabe des Equipment und endet mit der Rücknahme durch unser Personal. Bei verspäteter Rückgabe des Equipment hat der Mieter FI jeden daraus resultierenden Schaden zu ersetzen. Wird Equipment nicht in ordnungsgemäßem Zustand zurückgegeben, hat der Mieter, unbeschadet weiterer Schadenersatzansprüche, FI für die Zeit, die für die Instandsetzung erforderlich ist, den vollen Mietpreis zu entrichten.

4. Gewährleistung und Haftung bei Vermietung

FI verpflichtet sich, die Mietsache funktionsfähig zu übergeben und für die Dauer der Mietzeit zu überlassen. Die Übergabe erfolgt an dem in der Auftragsbestätigung vereinbarten Ort. Das gelieferte Equipment ist bei Empfang sofort zu überprüfen. Der Mieter ist verpflichtet, etwaige Mängel am Equipment sofort anzuzeigen und im Rahmen seiner Möglichkeiten angehalten, eventuelle Folgeschäden gering zu halten. FI ist dann Gelegenheit zu geben, den Mängel zu beheben oder gleichartiges Equipment zur Verfügung zu stellen. Bei Ausfall des Mietobjektes, beschränkt sich der Schadeneratz auf den Mietpreis. Darüber hinaus gehende Ansprüche des Mieters sind ausgeschlossen. Unterläuft der Mieter schuldhaft die Anzeige eines Mangels, tritt ein Anspruch auf Minderung nicht ein. Eine Haftung von FI für Sach- und Personenschäden, die sich aus dem Gebrauch des Equipment ergeben können, ist ausgeschlossen.

Der Mieter verpflichtet sich, FI von sämtlichen Ansprüchen Dritter freizustellen, die aus Anlass oder  im Zusammenhang mit der Miete von Equipment gegen FI erhoben werden. Dies umfasst auch die Kosten die dem Vermeiter zur Abwehr von Ansprüchen Dritter enstehen. Vom Haftungsausschluss ausgenommen sind solche Ersatzansprüche, deren Schadensursache auf einem grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Handeln von FI beruht. Das vermietete Equipment ist Eigentum von FI. Der Kunde ist verpflichtet, die Mietgegenstände gegen Verlust und Beschädigung zu sichern. Er haftet für alle Schäden am Equipment, die während der Mietzeit durch ihn oder Dritte entstehen. Den Schaden des zufälligen Untergangs sowie einer zufälligen Beschädigung trägt der Mieter. Im Falle eines Totalschadens hat der Mieter den Wiederbeschaffungswert des vermieteten Gerätes zu ersetzen, unabhängig davon, ob er den Schadenfall zu vertreten hat.

5. Gebrauch der Mietsache

Das vermietete Equipment ist Eigentum von FI. Es ist in sorgfältiger Art und Weise zu gebrauchen und darf nur durch unser oder eingewiesenes Personal aufgebaut, bedient und abgebaut werden. Alle Obliegenheiten, die mit dem Besitz, Gebrauch und dem Erhalt des Equipments verbunden sind, sind zu beachten. Eine Untervermietung ist nicht erlaubt. Der Mieter hat das Equipment in seinem unmittelbaren Besitz zu belassen und es nur am vereinbarten Einsatzort und -tag zu verwenden. Der Mieter ermöglicht FI die jederzeitige Überprüfung des Equipment.

Das Anbringen von Werbeträgern in die Dach- und Mastkonstruktion angemieteter Bühnen ist nur nach vorheriger Rücksprache mit dem Bühnenbauleiter erlaubt. Bedingt ist das Fliegen von Technik in die Bühnendächer möglich. Bei Bedarf ist spätestens 14 Tage vor Mietbeginn FI ein detaillierter Riggplan mit vollständigen Lastangaben zur Verfügung zu stellen. Den Weisungen von FI, insbesondere des Bühnenbauleiters, ist zwingend Folge zu leisten. Für die Einbringung von Hängelasten gelten die Vorschriften der BGV C1. Es sind nur Hängeeinrichtungen erlaubt, die das Material der Aluminiumtraversen nicht beschädigen. Bühnenabnahmen der örtlichen Behörden sind FI rechtzeitig vorher mitzuteilen. FI hält zu diesem Termin sämtliche erforderliche Bauunterlagen einschließlich des Prüfbuches bereit. Anfallende Kosten und Gebühren, die zur Bauabnahme notwendig sind, trägt ausschließlich der Mieter.

 

6. Gewährleistung und Haftung bei Verkauf

Beanstandungen sind schriftlich zu rügen. Fehlmeldungen sind beim Entladen festzustellen und durch Erklärung des Frachtführers zu belegen, widrigenfalls verliert der Kunde alle Ansprüche. Bei offensichtlichen Mängeln muss die Rüge bis spätestens 14 Tage nach dem Empfang bei uns eingehen. Wird diese Frist nicht eingehalten, geht der Besteller des Rügerechts verlustig und kann Gewährleistungsansprüche nicht geltend machen. Bei berechtigter und begründeter Beanstandung sind wir nach unserer Wahl zu Nachbesserung oder zur Ersatzlieferung berechtigt. Der Kunde ist zur Annahme einer Ersatzlieferung gegen Rückgabe der mangelhaften Ware verpflichtet.

Schlägt die Nachbesserung oder Ersatzlieferung fehl oder ist die Nachbesserung oder Ersatzlieferung mit unverhältnismäßig hohen Kosten verbunden, so sind wir berechtigt, den Kunden unter Ausschluss aller sonstigen Rechte durch eine Geldentschädigung, die der Wertminderung entspricht, abzufinden. Weitergehende Ansprüche des Kunden, insbesondere auf Schadenersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen. Bei unberechtigten Mängelrügen trägt der Kunde die uns hierdurch entstandenen Kosten, insbesondere die einer Besichtigung durch uns an Ort und Stelle, zu der wir berechtigt sind. Sofern wir die Übersendung der beanstandeten Ware verlangen, hat der Kunde die Ware angemessen verpackt und unter Beifügung des Kaufbeleges an uns zurückzusenden.

7. Preise, Zahlungen und Stornierung

Es gelten die in der Auftragsbestätigung genannten Preise und Zahlungs-modalitäten. Sollten keine konkreten Vereinbarungen getroffen sein, so richtet sich der Mietzins nach der aktuell gültigen Preisliste ohne Abzüge. FI behält sich vor, die Preisliste der allgemeinen Marktlage anzupassen. Tritt der Mieter, gleich aus welchem Grund, vom Mietvertrag zurück, kann FI ohne Nachweis eines Schadens als Stornierungskosten fordern:

bis 30 Tage vor Mietbeginn 30% des Auftragswertes,

bis 14 Tage vor Mietbeginn 50% des Auftragswertes,

bis 5 Tagen vor Mietbeginn 80% des Auftragswertes,

ab 3 Tagen vor Mietbeginn 100% des Auftragswertes.

Ist eine Rechnung nicht innerhalb der vereinbarten Frist ausgeglichen, so ist Verzug gegeben. Inverzugsetzung ist entbehrlich. Bei Verzug sind Zinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszins der Europäischen Zentralbank zu zahlen. Die Geltendmachung eines etwaigen höheren Verzugsschadens behalten wir uns vor. Aufrechnung ist nur nach gegenseitiger schriftlicher Einverständniserklärung möglich, bzw. wenn die Forderung unstrittig und rechtskräftig festgestellt ist.

8. Rechte Dritter

Der Mieter hat das Equipment von allen Belastungen, Inanspruchnahme und Pfandrechten Dritter frei zu halten. Er ist verpflichtet FI, unter Überlassung sämtlicher notwendiger Unterlagen, unverzüglich zu benachrichtigen, wenn während der Laufzeit des Mietvertrages das vermietete Equipment dennoch gepfändet oder in irgendeiner anderen Weise von Dritten in Anspruch genommen wird oder in sonstiger Weise verlustig geht. Der Mieter trägt die Kosten, die zur Aufhebung derartiger Eingriffe Dritter erforderlich sind.

9. Eigentumsvorbehalt

Es besteht erweiterter Eigentumsvorbehalt. Handelsware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von FI.

10. Schlussbestimmungen

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages rechtsunwirksam sein, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Die Parteien verpflichten sich, ersatzweise diejenige zulässige Regelung zu vereinbaren, die dem dokumentierten Parteiwillen am nächsten kommt. Erfüllungsort ist 01723 Kesselsdorf bei Dresden. Als Gerichtsstand ist das nächstliegende Amts- bzw. Landgericht von FI vereinbart.

 

 

Information

LTI music Veranstaltungslogistik GmbH

Ihr Partner für Veranstaltungstechnik, Veranstaltungsplanung und Veranstaltungsdurchführung. Professioneller Verleih von Equipment an B2B Kunden.